Reizüberflutete Frau Anders Teil II (auditiv)

Ja, auch meine Ohren (bzw. das was ich als Hörreiz wahrnehme) funktionieren genauso wie meine Augen und bereiten mir im Alltag Probleme.

(Nachzulesen hier: https://klarnetaut.wordpress.com/2015/02/28/reizuberflutete-frau-anders-teil-i-visuell/)

Ich höre alles gleich laut und gleich präsent und kann mich nur schwer auf einen einzigen Reiz konzentrieren. Ich war mir lange nicht bewußt daß das nicht normal ist was ich alles gleichzeitig hören kann. Ich dachte lange Zeit, ich wäre einfach nur schwerhörig oder so. Dabei ist eher das Gegenteil der Fall. Ich kann ganz toll hören und kann sogar Frequenzen wahrnehmen die den meisten Menschen verschlossen bleiben (kennt ihr die Ortungsgeräusche von Fledermäusen?). Ich frage öfter Menschen was sie in einer oftmals eher ruhigen Situation alles hören können. Da kommen meist 1-3 Sachen. Ich hingegen schaffe es selbst in vermeintlich ruhigen Situationen locker bis zu 50 Dinge aufzuzählen die recht präsent sind. Darunter auch so Dinge wie atmen, Herzschlag, tickende Armbanduhren, das Geräusch meiner Spucke im Mund, das Geräusch von sich bewegenden Fingern, das rascheln meiner Haare und Klamotten, Vogelgezwitscher, Lampen (ja, ich kann Lampen und manchmal auch Steckdosen hören) uns, und, und

Stellt euch jetzt mal vor, wie sich das anfühlen würde wenn jedes dieser Geräusche gleich laut und permanent auf euch einprasseln würde (gibts da nicht auch irgendwo Videos oder Tonaufnahmen die das mal verdeutlichen? Über einen Tip wäre ich dankbar) und dann stellt euch mal vor wie sich das potenziert wenn ich zB. einfach nur in einer Kneipe sitze oder unter mehreren Menschen bin. Könntet ihr dann immer noch einem ernsthaften Gespräch des Gegenübers der in dem Fall nicht lauter ist als das ticken meiner Armbanduhr und dem aller Gespräche im Raum ist folgen?  Ich kann es oft nicht. Einige Zeit schaffe ich es vielleicht mit gaaaaaanz viel Konzentration, aber relativ schnell ist die dann aufgebraucht. Oft kommen ja auch noch andere Reizüberflutungen der anderen Sinneskanäle dazu und ich brauche dann ganz dringend Ruhe um nicht durchzudrehen. Früher bin ich dann vor der Tür eine rauchen gegangen, heute flüchte ich aufs Klo und halte mir dort ne ganze Weile einfach nur die Ohren zu um kurz aufzutanken. In der Außenwirkung bin ich daher ein eher schlechter Zuhörer oder ich bekomme wichtige gesprochene Informationen oft nicht richtig mit (das ist auch eine Figur Grund Wahnehmungsstörung im auditiven Bereich). Am schlimmsten ist es, wenn mehrere Menschen anwesend sind, das Radio nebenbei dudelt oder wenn man mich nicht direkt anguckt beim reden. Es reicht schon wenn mein Mann mir im rausgehen etwas zuruft was ich unbedingt noch tun soll und ich aus Gewohnheit schon jaja rufe (hey, ich hab dann wenigstens schon mal gehört daß da ein akustischer Reiz war, das ist eigentlich schon lobenswert) aber keinen Schimmer habe was er gesagt haben könnte. Oft verstehe ich auch nur den Wortanfang und erfasse erst nach reichlichem Überlegen und Kontextabwägen was gesagt sein könnte und tue dann das richtige. Ich glaube mein am häuftigsten verwendetes Wort im Leben  ist „häh?“. Das wird manchmal nicht ernstgenommen von mir nahestehenden Menschen, weil ich viel zu oft häh sage….dann ganz intensiv nachdenke und es dann doch verstanden habe weil ich mir das Wort innerlich erarbeitet habe. Also denken alle ich sage einfach nur so häh, obwohl ich es ja wohl doch verstanden hätte. Das führt oft zu Mißstimmungen. Stimmt aber nicht. In dem Moment habe ich meist aufgrund anderer Geräusche im Raum wirklich überhaupt nicht verstanden was gesagt wurde, nur meist denke ich mir schneller eine Bedeutung zusammen als andere den Satz wiederholen können. Ich gewöhne mir grade an, konkreter zu sagen daß ich etwas nicht verstanden habe ob massiver Störgeräusche und daß man mit mir wichtige Dinge lieber besprechen soll, wenn man im selben Raum ist und mich anguckt. Dann kommt es auch an.

Da alles gleich intensiv ist, habe ich auch Schwierigkeiten mit dem räumlichen hören. Wenn das Handy klingelt kann ich es stundenlang suchen ohne nur ansatzweise herausfinden zu können in welchem Raum ich es eigentlich höre. Das wirkt auf andere immer etwas tollpatschig und unbeholfen, was nicht grade immer angenehm ist für mich.

Ich hasse es mit Geräuschen förmlich belästigt zu werden wenn ich zB. einfach nur einkaufen gehen will oder im Bus sitze. Ich höre jedes klappern, rascheln, jedes Gespräch, das Gedudel aus jedem Laden und oft denke ich mir „ich will euren akustischen Müll nicht haben“.  Für mich ist es wie eine Überschüttung mit Müll, der nichtmal mein eigener ist. Leider kann ich es nicht abstellen, daß es mich so sehr überfordert und nervt. Ohrstöpsel helfen manchmal, aber sehr zu meinem Leidwesen verstärken sie auch meine inneren Körpergeräusche was mich ebenfalls schier wahnsinnig machen kann. Am besten helfen mir im Alltag meine Kopfhörer mit mir angenehmer Musik laut auf den Ohren. Die überdeckt dann alles andere und es ist eine erholsame Wohltat nur noch eine handvoll Geräusche zu hören. Lautstärke ist mir dabei zum Glück relativ egal. Daher mag ich auch laute Konzerte oder so sehr gerne. Ebenso toll sind einsame leise Gegenden. Ich kann mich super erholen wenn ich nicht mehr als 10 Geräusche gleichzeitig zu verarbeiten habe. Das gilt übrigens für alle Sinnessysteme.

Advertisements

4 Kommentare

  1. Zitat: „gibts da nicht auch irgendwo Videos oder Tonaufnahmen die das mal verdeutlichen? Über einen Tip wäre ich dankbar“

    Die Therapeuten meines Sohnes hatten zur Verdeutlichung einmal ein Tape von einer Autobahn und alternativ von einem Flughafen genommen. Alternativ geht auch das Geplärre von einem Schulhof.

    Die Lehrer sollten in einem Setting diese Geräuschkulisse ertragen, gleichzeitig „schrieb“ Einer Buchstaben auf den Rücken des Anderen die auf Papier übertragen werden sollten und es sollte noch eine Rechenaufgabe gelöst werden.

    Gefällt mir

Bitte Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s